Auf der Sonnenseite bei der Suone von Lentine, Sion

Im Wallis sind die Trauben mittlerweile abgeerntet, die Produktion des neuen Jahrgangs ist im vollen Gang. Bei einer Wanderung durch die Weinberge oberhalb von Sion, entlang der mittelalterlichen Suonen (frz. Bisse), ist man bei schönem Wetter auch im Spätherbst auf der Sonnenseite. Ab dem Bahnhof geht es zuerst durchs Dorf und in einer schwachen Steigung hinauf Richtung dem Weiler Drône in der Gemeinde Savièse. Die Suone von Lentine wird gespiesen vom Flüsschen Sionne und bewässert die Rebberge von Savièse und Sion. Dôle und andere Walliser Weine haben hier ihren Ursprung. Unterhalb von Drône folgt man der Suone bis zu ihrer Mündung in den Lac du Mont d’Orge. Der See liegt inmitten von unberührter Natur unterhalb einer mittelalterlichen Burgruine, ein perfekter Ort für ein Picknick. Wanderzeit bis hier: 90 Minuten. Vom See gelangt man zu Fuss in rund 40 Minuten zurück nach Sion oder man geht 7 Minuten bis zur Haltestelle «La Muraz» und nimmt den Bus. ~KD

START/Ziel
Start: Bahnhof Sion.
Ziel: Lac du Mont d’Orge, Sion

Wanderzeit
Rund 90 Minuten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.