Allen, die es wissen wollten – oder auch nicht –, habe ich es gesagt: «Bei uns läuft das erstaunlich entspannt mit den zwei Kleinkindern und Home-Office.» Unsere Arbeitgeber sind kulant, und sehr flexibel. Wir arbeiten auch mal am Wochenende, aber da ja alle Tage mittlerweile gleich geworden sind, spielt das keine Rolle.

Doch natürlich kam er, der Moment, an dem es kurz heikel wurde mit dem ­Entspanntsein. Es war Dienstagabend, 18.15 Uhr. Ich, allein mit den Kindern, am Kochen. Da klingelt das Telefon. «Grüess­ech, Frau Capaul, hier ist Daniel Koch. Wegen des Interviews: Wollen wir loslegen?» In meinem Kopf: Wie lange kann ich den Grossen mit einem Filmli ablenken, wie lange vermag ich das Baby auf dem linken Arm tragen, bevor dieser taub wird, und mich gleichzeitig aufs Interview konzentrieren? Sie ahnen es, die Rechnung ging nicht auf. Und so sagte ich: Entschuldigung, es passt grad nicht so gut. Ginge es Ihnen auch morgen?

Da ruft einer der Menschen an, die gerade damit beschäftigt sind, unser Land durch eine der grössten Krise der neueren Geschichte zu manövrieren, und wer muss sagen, dass sie keine Zeit hat? Ich.

Daniel Koch, Delegierter des BAG für Covid-19, hatte vollstes Verständnis. Wir haben versucht, für den nächsten Tag einen Zeitpunkt zu finden, und als das schwierig wurde, meinte er: «Es tut mir leid. Ich hab zurzeit grad viel um die Ohren.» Aber sobald er einen Moment habe, rufe er an. Und falls er sich nicht melde, dürfe ich gern am Donnerstag wieder anrufen.
Am Mittwochabend, 18.15 Uhr, klingelt das Telefon erneut. Daniel Koch am Apparat: «Ich hab doch gesagt, dass ich anrufen werde.»

Herausgekommen ist ein überraschendes Gespräch, in dem Daniel Koch unter anderem gesagt hat, dass Grosseltern ihre kleinen Enkel wieder mal umarmen, aber nicht hüten dürfen. Einen Hoffnungsschimmer, den wir aus Aktualitätsgründen schon früher online geschaltet haben. Diese Aussage ist auf grosses Echo gestossen und hat sowohl bei Leserinnen und Lesern als auch in den Medien über die Landesgrenze hinaus eine Debatte ausgelöst. Vor der Veröffentlichung wurde das fertige Interview vom BAG gegengelesen und Daniel Koch und sein Team haben die Aussagen, dass Grosseltern ihre kleinen Enkel wieder mal umarmen dürfen, bis jetzt nie zurückgenommen oder relativiert. Lesen Sie nun das ganze Gespräch auf Seite 22.

Und vielleicht interessiert es Sie ja: Unser Home-Office-Alltag ist wieder entspannt. •

2 Gedanken zu „Editorial: umarmen ja, hüten nein

  • 16. Juli 2020 um 13:52
    Permalink

    I got this website from my buddy who told me regarding this web page and at the
    moment this time I am visiting this site and reading very informative articles or reviews at this place.

  • 18. Juli 2020 um 5:06
    Permalink

    Fantastic beat ! I would like to apprentice even as you amend your website, how could i subscribe for a weblog site?
    The account helped me a appropriate deal. I have been a little bit
    familiar of this your broadcast provided shiny clear concept

Kommentare sind geschlossen.