Tipps für den optimalen Standort des Sandkastens

Der Sand sollte nie direkt auf der Erde liegen. Schnell hat man dann nämlich wachsendes Gras, Erde und Kriechtiere im Sandkasten. Immer ein wasserdurchlässiges Vlies zwischen Erde und Sand legen. Noch besser wäre zusätzlich eine Schicht Kies (Drainage) zwischen Erde und Vlies.

Den Sandkasten am besten unter einem Baum platzie­ren. Wenn das nicht möglich ist, an Sonnentagen unbedingt einen Sonnenschirm über der Spielkiste aufspannen. Zu schat­tig und feucht darf der Standort aber auch nicht sein, weil sich dann schnell Moos oder Pilze bilden.

Wer viel Platz hat, sollte nicht zögern, einen grossen Sandkasten anzuschaffen, der genügend Spielfläche für mehrere Kinder bietet.

Kinder und Grosseltern sollten die Möglichkeit haben, sich auf einen Rand setzen zu können. So spielt es sich angenehmer.

Der Sandkasten steht bestenfalls an einem Ort, an dem auch mit Wasser gespielt werden darf.

Den Sandkasten immer abdecken, wenn er nicht in Gebrauch ist. So wird er nicht vom Regen durchnässt oder von Katzen als Klo benutzt.

Sandmenge: 200 bis 250 Liter dürfen es schon sein. Sand einmal im Jahr auswechseln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.