~ Wandern ~ Das Blütenparadies am Wegesrand

Der Weg ist das Ziel – oder doch das Ziel? Bei dieser Wanderung können Sie wählen. Sie führt von Mettmen­stetten im zürcherischen Säuliamt durch hüglige Landschaft (kinderwagentauglich) mit Fernsicht zum Seleger Moor in Rifferswil. Der Park ist eine magische Natur-­Oase, doch dazu später mehr.

Kunst im Moor
Kunst trifft auf Natur in der Ausstellung «MoorArt – Land Art im Park Seleger Moor», die dieses Jahr zum zweiten Mal stattfindet. 17 Werke, speziell für diesen Ort geschaffen, treten mit ihrer Umgebung – und mit den Besuchenden – in einen Dialog. Es gibt Workshops, Führungen für Gross und Klein sowie Künstler:innengespräche. Eröffnung ist am 7. Juni. MoorArt in Rifferswil wird organisiert durch die Thalwiler HofKunst. Die Idee ist, einen leichten Zugang zu zeitgenössischem Kunstschaffen für ein breites Publikum zu ermöglichen.
moorart.ch


Los gehts im Dorf. Das Wappen von Mettmenstetten gefällt den Kindern: Zwei Einhörner zieren es. Man folgt immer dem Knonauer­amt-Weg. Falls Ihre Enkel Motivation brauchen, schreiben Sie eine Suche nach Kuriositäten aus: Wer findet die grosse Glocke, wer die Übungsschanze für Skispringer oder die Sesselliftgondel im Garten?
Am Reitplatz ausserhalb des Ortes könnte man Pferde antreffen; nach Einhörnern halten wir vergeblich Ausschau. Nach einem sanft ansteigenden Wegstück machen wir Pause am Waldrand – Spechthämmern und Vogelzwitschern im Ohr. Idyllisch geht es weiter auf Feldwegen und am Hof Sternen vorbei, der von April bis Oktober eine Wirtschaft führt. Nun ist es nicht mehr weit bis ins Dorf Rifferswil mit seinen romantischen Riegelbauten. Vorsicht beim Überqueren der Hauptstrasse: Der Fussgängerstreifen liegt ein Stück entfernt vom Wanderweg.
Über den letzten Hügel gelangt man geradewegs zum Parkeingang des Seleger Moors. Am Ziel – oder weiter­gehen? Zum Beispiel durch den Pfingstrosengarten, den Farnwald oder entlang der Seerosenteiche, im Frühjahr begleitet vom Konzert hunderter Frösche. Berühmt ist der Park für seine Rhododendren- und Azaleenblüten. Für Familien ist gesorgt: Beim grossen Rast- und Brätelplatz steht Brennholz bereit; gleich daneben können Kinder in einen Feenwald eintauchen, Vogelstimmen anhören oder es auf der Drachen-Kugelbahn rund laufen lassen. An der Kasse ist zudem ein Spielrucksack erhältlich, der das benötigte Material für verschiedene Posten enthält. ~amo


Mettmenstetten – Seleger Moor (ZH)
Start: Bahnhof Mettmenstetten
Ziel: Park Seleger Moor, Rifferswil (Bushaltestelle)
Wanderzeit: rund 1,5 Stunden (5,5 Kilometer)
Einkehren: Sommerwirtschaft Sternen, Parkbeizli Seleger Moor
selegermoor.ch