Liebe Leserinnen, liebe Leser

Die ersten richtig warmen Tage des Jahres machen Lust darauf, Ausflüge und Ferien zu planen. In unserer aktuellen Ausgabe stellen wir Ihnen zwölf besonders ausgefallene Übernachtungsmöglichkeiten in der Schweiz vor. Reizt es Sie, mit Ihren Enkelkindern im Weinfass zu schlafen oder im Zirkuswagen? Wollen Sie in einem Schloss nächtigen oder lieber in der mongolischen Jurte? Oder steht Ihnen der Sinn nach einem Bett im Silo mit Blick in den Sternenhimmel? Wir bieten Ihnen die besten Ideen.

Video der Ausgabe 04/2017

---

Erziehung heute: In den Gestellen der Buchhandlungen stapeln sich die Erziehungsratgeber, und Eltern besuchen Kurse mit Namen wie Step, Triple-P oder Kess erziehen. Neuerdings gibt es auch Kurse für Grosseltern. Braucht es das wirklich? Und was lernt man dort? Artikel lesen

Hans und Ursula Fehr: Er sass lange für die SVP im Nationalrat, sie ist Gemeindepräsidentin von Eglisau und ebenfalls Mitglied der SVP. Dennoch sind sich die beiden politisch oft nicht derselben Meinung. Einig sind sie sich aber, was ihre Enkelkinder angeht, die sie regelmässig zusammen hüten: „Sie haben uns eine neue Welt aufgetan“, sagen die Grosseltern.

Ab in die Tropen: Im Tropenhaus Frutigen im Berner Oberland erwarten einen angenehme Temperaturen, eine hohe Luftfeuchtigkeit und riesige Störe. Grosseltern und ihre Enkelkinder haben das Tropenhaus besucht und berichten, wie es Ihnen gefallen hat.

Ausflüge zu Dinosauriern: In Frick AG und in Reclère JU kann man Dinosaurier hautnah erleben und nach Fossilien suchen.

Das sind unsere weiteren Themen:

Grosselterntag 2017: Über 40 Ausflugsziele haben dieses Jahr mitgemacht und besondere Programme für Grosseltern und Enkelkindern angeboten. Wir blicken auf den besonderen Tag zurück.

Smartphone und iPad: In unserem Generationengespräch diskutieren ein Grossvater und seine Enkelin über Vor- und Nachteile von Smartphones.

Elisabeth Kopp: Die Alt-Bundesrätin erzählt, wie sehr sie von ihrem Toggenburger Grossvater geprägt wurde. Er war ein Patron alter Schule, ein begabter Turner und ein liebevoller, aber auch gestrenger Opa.

Zu brutal? Soll man den Kindern Märchen so erzählen, wie sie sind? Oder schlafen die Kinder dann schlecht? Grossmutter und Mutter sind sich in der Kolumne „Meine Kinder – meine Enkel“ nicht einig.

Eine Grossmutter, die Mut macht: Maria Paz Quispe aus der bolivianischen Kleinstadt Acholla unterstützt ihre Enkelin Geovanna, die gegen den Willen ihrer Eltern studieren will.

Und wie immer: Unsere Beratungsseite, Ausflugstipps, die Ratschläge von Hausarzt Edy Riesen, die spannendsten Apps, der Basteltipp, das Rezept und vieles mehr

Wir wünschen Ihnen viel Spass bei der Lektüre und einen schönen Frühling

---

~ Ausflugtipps von Railaway ~

Frühlingserwachen für die ganze Familie!

Die Frühlingsferien stehen vor der Tür und die Kinder zieht es nach draussen. Wie wäre es mit einer Entdeckungsreise ins Verkehrhaus, einem tierischen Erlebnis im Walter Zoo, einem Wasserspass im Alpamare oder Schokoladenmomente bei Chocolat Frey? Entdecken Sie mit SBB RailAway unvergessliche Familienerlebnisse und profitieren Sie bis zu 30% auf die Fahrt mit dem Öffentlichen Verkehr und die Zusatzleistung. Informationen und Kauf auf sbb.ch/familien

Mehr…

---

~ Avadis-Geldtipp Nr. 2 ~

Steter Tropfen bringt Erolg

Anlagefonds eignen sich bestens für die langfristige Vorsorge oder den Aufbau von Vermögen. Wann ist der richtige Zeitpunkt, um mit einer Investition in Anlagefonds zu beginnen? Immerhin sind Anlagefonds den Schwankungen der Finanzmärkte ausgeliefert. Sogenanntes Timing, also eine Investition zum (vermeintlich) richtigen Zeitpunkt, kann aufgehen, wenn sich die Finanzmärkte nach der Investition positiv entwickeln. Die Entwicklung an den Märkten kann jedoch niemand in jedem Fall voraussehen, und eine Investition zum falschen Zeitpunkt kann auch zu herben Verlusten führen.
Disziplin zahlt sich aus
Wenn Sie das Risiko vermeiden wollen, zum falschen Zeitpunkt zu investieren, setzen
Sie auf die sogenannte Durchschnittspreismethode: Sie investieren über einen längeren Zeitraum immer den gleichen Betrag. Damit gleicht sich der Kaufpreis für Fondsanteile über die Zeit aus: Sie kaufen in der Börsenhausse weniger (teure), bei tiefen Kursen dafür mehr (günstige) Anteile. Wenn Sie dieses Prinzip konsequent umsetzen, so kann Ihnen der Einstiegszeitpunkt in einen Anlagefonds egal sein.

Mit den Fonds von Avadis investieren Sie einfach, günstig und flexibel. Weitere Informationen finden Sie unter www.avadis.ch/anlegen.

Ein Artikel in Zusammenarbeit mit :

---

~ Thurgau Travel AG ~

Schiffstaufe und Ausbau der Flotte

Im Beisein der Besitzerfamilie Kaufmann von Thurgau Travel AG taufte die «Thurgauer Apfelkönigin» Angela Stocker das neu im Programm des Flussfahrten-Spezialisten aufgenommene Schiff auf den Namen MS Thurgau Silence. Ihr Name ist auch Programm. Als Twin-Cruiser mit getrennter Antriebs- und Passagiereinheit garantiert die MS Thurgau Silence beinahe lautloses, vibrationsfreies Fahren und bietet somit mehr Komfort und Ruhe als konventionelle Flussschiffe. Neben Stille bietet das 4-Sterne-Schiff ihren 194 Gästen viel Komfort in den stilvollen, fast ausschliesslich mit französischen Balkonen ausgestatteten Kabinen. Die MS Thurgau Silence befährt die klassischen Strecken des Rheins bis zur Nordsee und Belgien sowie die schöne blaue Donau bis ins Naturparadies des Donaudeltas am Schwarzen Meer.

Am «Tag der offenen Schiffe» vom 4. März kamen über 2500 Besucher nach Basel, um die frisch getaufte MS Thurgau Silence und drei weitere luxuriöse Schiffe zu inspizieren.

Details unter www.thurgautravel.ch

Mehr…

---
---

3G Media GmbH
Grosseltern Magazin

Kronengasse 4
5400 Baden 

Tel: +41 56 558 91 77
redaktion@grosseltern-magazin.ch

www.grosseltern-magazin.ch
www.facebook.com/grosselternmagazin

www.twitter.com/grosselternmag